Energiepflanzen – Mehr Effizienz durch Züchtung?

Durchwachsene Silphie Titel

Die Pflanzenzüchtung verfolgt verschiedene Ziele im Zusammenhang mit der Nutzung von Pflanzen für die Bioenergieerzeugung. Dabei geht es um eine verbesserte Effizienz, also eine höhere Energieausbeute pro Flächeneinheit, aber auch um eine nachhaltige, vielfältige Landwirtschaft. Der Anbau von Energiepflanzen soll sich in abwechslungsreiche Fruchtfolgen einfügen und die Artenvielfalt in den Agro-Ökosystemen nicht weiter verringern. mehr…

BMBF Klausurwoche: Biopatente – Saatgut als Ware und als öffentliches Gut

Biopatente Klausurtagung Titel

Ist das Patentwesen ein geeignetes Instrument, um biotechnologische Innovationen zu fördern und den Herausforderungen der Pflanzenzüchtung zu begegnen? Oder hemmt es Entwicklungen und fördert es Ungerechtigkeiten? Vom 29. September bis 2. Oktober 2014 wurde im Studienhaus „Gut Schönwag“ auf Einladung des Instituts Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN) über das kontroverse Thema „Biopatente“ diskutiert. mehr…

Gentechnisch veränderter Mais 1507 – in der EU vor der Zulassung, in Deutschland verboten?

Maiskolben

Es scheint nur noch ein Frage der Zeit, bis in der EU wieder ein gentechnisch veränderter Mais - die Linie 1507 - für den Anbau zugelassen wird. Doch in vielen Regionen ist er nicht willkommen: Die Mehrheit der Bevölkerung ist dagegen, auch Landwirte, Umwelt- und Verbraucherverbände. Einige EU-Länder werden wohl die neuen rechtlichen Spielräume nutzen und den Anbau bei sich verbieten. Doch: Was hat es mit dem „Genmais“ auf sich? Ist er besonders riskant, birgt er Gefahren für die Umwelt und Biodiversität? Oder bündelt sich in den aktuellen Auseinandersetzungen um den 1507-Mais das weit verbreitete Unbehagen an der Gentechnik? mehr…

Welternährung – Führen mehr Nahrungsmittel dazu, dass alle satt werden?

Weizenfeld

Die Frage der Welternährung entscheidet sich nicht nur an den Möglichkeiten ihrer Verteilung. Auch der ökonomische und ökologische Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist entscheidend. Und nicht zuletzt: Wie können wir die landwirtschaftlich genutzten Flächen effektiver nutzen ohne zu viel Wasser und andere Ressourcen zu verbrauchen? mehr…

Wert der Pflanze – Welchen Respekt schulden wir dem nicht-menschlichen Leben?

Mohn auf einem Rapsfeld

Pflanzen sind Lebewesen genau wie Tiere und Menschen. Auch sie reagieren auf Umwelteinflüsse, haben vielfältige Lebensansprüche und einen Lebenszyklus, in dem sie sich fortpflanzen und gedeihen. Aber Pflanzen unterscheiden sich auch von Tieren und Menschen. Sie besitzen kein Nervensystem und empfinden daher keinen Schmerz. Trotz dieser Unterschiede gleichen sich Pflanzen und Tiere in ihrem Streben nach Leben. mehr…

Grüne Biotechnologie im Fokus der Ethik

Pflanzen im Reagenzglas

Welternährung, Klimawandel, Risikotechnologie, Wohlergehen – die Diskussion über Pflanzenforschung und ihre Anwendungen berührt zentrale ethische Fragen unserer Zeit. Was ist zu tun? Woran soll man sich halten? Ethik ist mehr als bloße Unruhe oder Empörung. Sie legt Wert auf verständliches Sachwissen und hilft dabei zu klären, was strittig ist. Damit Überzeugungen und gute Gründe zusammenfinden. Denn es geht darum, ein eigenständiges Urteil zu finden. mehr…

Drucken Versenden